Ausbildung & Karriere

 

 

 

LEHRE

 


Die Lehrzeit in allen 3 Lehrberufen beträgt 3 Jahre und wird mit der Lehrabschlussprüfung abgeschlossen. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen des dualen Ausbildungssystems (Lehrbetrieb und Berufsschule). Bei fehlenden Antrittsvoraussetzungen für die Lehrabschlussprüfung besteht die Möglichkeit der Nachsicht von den Zulassungsvoraussetzungen zur Lehrabschlussprüfung.

Eine dem Lehrberuf entsprechende Ausbildung bieten auch folgende berufsbildende Schulen:
- Landwirtschaftliche Fachschule, Fachrichtung Gartenbau
- Höhere Lehranstalt für Gartenbau (Ausbildungszweige "Garten- und Landschaftspflege" oder "Erwerbsgartenbau").

Die Möglichkeit einer selbständigen Berufsausübung besteht nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrabschlussprüfung in den Handwerken "Gärtner" oder "Blumenbinder (Floristen)". Voraussetzung ist die Ablegung der Meisterprüfung einschließlich der Unternehmerprüfung nach einer mindestens zweijährigen fachlichen Tätigkeit. Bei fehlenden Antrittsvoraussetzungen für die Meisterprüfung besteht die Möglichkeit der Nachsicht von den Zulassungsbedingungen zur Meisterprüfung.

Infos zur Lehrabschlussprüfung


Landschaftsgärtner (Garten- und Grünflächengestalter)

Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrlinge bieten die Landesinnungen der Gärtner, die z.B. Baumschnittkurse oder Kurse über Rasen- und Bodenbearbeitung durchführen.

Der Befähigungsnachweis für das Handwerk der Gärtner kann auch durch das Zeugnis über die erfolgreich abgelegte Gärtnermeisterprüfung gemäß den Vorschriften über die land- und forstwirtschaftliche Berufsausbildung erbracht werden.

gesetzl. Ausbildungsvorschriften (PDF)


Friedhofs- und Ziergärtner

Aufgrund der 1. Teilgewerbe-Verordnung vom 15.1.1998 (BGBl 1998, Teil II) wurde die Friedhofsgärtnerei in die Liste der Teilgewerbe aufgenommen. Das Teilgewerbe Friedhofsgärtnerei stammt aus dem Handwerk der Gärtner.

Die Befähigung zur Ausübung des Teilgewerbes ist nachzuweisen durch Zeugnisse über

  • die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Friedhofs- und Ziergärtner oder Landschaftsgärtner (Gerten- und Grünflächengestalter) oder Blumenbinder und –händler (Florist) oder
  • die gemäß den Vorschriften über die land- und forstwirtschaftliche Berufsausbildung erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Facharbeiterberuf Gartenbau und eine mindestens einjährige fachliche Tätigkeit oder
  • den erfolgreichen Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden Schule, deren schwerpunktmäßige Ausbildung im Bereich des Gartenbaus liegt und eine mindestens einjährige fachliche Tätigkeit oder
  • den erfolgreichen Abschluss einer fachlich einschlägigen Studienrichtung oder eines fachlich einschlägigen Fachhochschul-Studienganges und eine mindestens einjährige fachliche Tätigkeit.

gesetzl. Ausbildungsvorschriften (PDF)


Blumenbinder und -händler (Florist)

Wenn Sie eine Lehrausbildung zum Floristen anstreben, müssen Sie beachten, dass nicht alle Blumenfachgeschäfte auch als Ausbildungsbetriebe anerkannt sind. Eine Liste der Ausbildungsbetriebe erhalten Sie bei Ihrer Landesinnung.

Für Blumenbinder ist vor allem die permanente Fortbildung im Bereich der Floristik wichtig, um der Konkurrenz der billigen Diskontblumenmärkte standhalten zu können.

gesetzl. Ausbildungsvorschriften (PDF)